Funktionsprüfung

Siehe Aufkleber auf dem Elektronikgehäuse (Detailtext des Aufklebers siehe weiter unten unter Funktionsweise). Mit dem Taster oben können die Funktionen Prüfen/Löschen und Handschliessen ausgelöst werden. Die Funktionsprüfung ist monatlich zu wiederholen!

Betätigen des Hebels (16) am Steuertrafo (17) nach links bzw. zum schwarzen Punkt. Hebel fällt zurück in Mittellage. Es ist zu beachten: Die rote LED (14) - und soweit vorhanden, das akustische Warnsignal (23) - sprechen an. Nach 15 bis 30 Sekunden muß die rote LED (bzw. das akustische Warnsignal) erlöschen und etwas verzögert die grüne LED (12) von "hell" auf "dunkel" umschalten!

Funktionsweise

SENSOMAT Rückstausicherungs-Anlage nach DIN 19578

Anlage schliesst bei auftretendem Rückstau und öffnet automatisch. Die LED rot, grün, gelb unddie Akustik signalisieren den Betriebszustand. Mit dem Multitaster I oben können bestimmte Funktionen ausgelöst werden.

Inbetriebname: Das 4-adrige Kabel farbgerecht anklemmen, Akku-Stecker verbinden und Netz-Stecker für dauerbetrieb einstecken. LED grün muss immer blinken (Herzschlag der Anlage)! Ansonsten liegt eine Strung vor. Folgende Betriebsfälle sind zu beachten:

  1. Rückstauwächter: Taster auf Automatik, LED rot + gelb + Akustik aus
  2. Rückstau: LED rot + gelb + Akustik an. Löschen der Akustik mit Taster jetzt möglich. Akustik wird dann leise (Hinweis: Ursache für den Rückstau kann auch eine Rohrverstopfung sein).
  3. Prüfen (monatlich): Taster betätigen > Anlage schliesst und öffnet danach. LED's und Akustik ein bis zum vollständigen Öffnen.
  4. Handverschluss: Taster I 10 Sek. drücken > rot + gelb, Aksutik schwach
  5. Selbstdiagnose (durch LED gelb): Im Normalbetrieb kein gelb. Blinkt gelb, bitte genau beobachten; 1x BLINK Netzversorgung gehlt, 2x BLINK Akku nicht angeschlossen, 3x BLINK Kurzschluss an Sonde oder Leitung.
  6. Prüfen durch Benetzen der Sonde. Das automatische Öffnen erfolgt verzögert.

Funktionstest

Die einwandfreie Funktionalität der Anlage wird durch Benetzung der Fühlers mit Wasser erreicht.

Die Benetzungsfunktion der Sonde mit Wasser ist nach Bedarf (jährlich) auszuführen. Dabei ist zu beachten, daß bei kurzzeitiger Benetzung der Öffnungsvorgang wieder sehr zeitnah erfolgt, bei etwas längerer Benetzung (einige Sekunden) schaltet sich eine Sicherheitszeit von bis zu 5 Minuten ein, bevor der SENSOMAT das Abwassersystem wieder freigibt.

Wartung

Der Sensor der Rückstausicherung muß stets sauber sein. Ein Verschlammen des Sensors kann zu Funktionsstörungen führen. Es ist ratsam, den Sensor jährlich in Augenschein zu nehmen und ihn ggf. zu säubern. Der Funktionstest durch Benetzung mit Wasser ist hierbei durchzuführen. Bei Aussenschachteinbau ist auf eine hinreichende Belüftung des Sensorrohres zu achten.

Wenden Sie sich bei technischen Fragen oder Wartungen am Besten an Ihren Sanitärfachbetrieb vor Ort. Gerne stellen wir Ihnen auch Referenzadressen zur Verfügung, die eine regelmässige Wartung Ihrer Anlage übernehmen.